Schmieden in der Gemeinde

Wie wichtig die praktische, handwerkliche Tätigkeit des Goldschmieds auch in der Glaubensvermittlung ist, zeigen die vielen Kunst- und Wertgegenstände in den Kirchen auf.

So ist ein Besuch in den “Domschatzkammern” unseres Landes auch immer ein Hineintauchen in die Kunst des Gold- und Silberschmieds oder des Edelsteinfassers.

Um diese Kunst auch praktisch zu erfahren und zu erlernen gibt die Goldschmiedemeisterin Katja Osterhoff-Genz seit vielen Jahren verschiedene Handwerkstechniken wie das Sägen, Feilen, Schmieden, Hämmern, Löten und dergl. auch im pastoralen Bereich weiter.

In der Glaubenskatechese, hier insbesondere in der Vorbereitung zur Erstkommunion, Konfirmation oder Firmung finden diese Kurse einen großen Anklang.