Goldschmiede-Kompaktkurs im Bildungshaus St. Luzen in Hechingen

Goldschmiede-Kompaktkurs im Bildungshaus St. Luzen in Hechingen

Gold, Silber und Edelsteine üben seit Jahrtausenden auf Menschen aller Kulturen eine große Faszination aus. Die Schönheit und Pracht der kostbaren Materialien und ihr überirdischer Glanz machen sie zu Sinnbildern für das Ewige, Heilige, Göttliche und zum Ausdruck von Macht und Reichtum. So ist auch die Kunst des Goldschmiedehandwerks untrennbar mit der Kirchengeschichte verbunden. Ein Besuch in den „Domschatzkammern“ unseres Landes zeigt die Bedeutung dieses alten traditionsreichen Handwerks auf.

Unter der professionellen Anleitung der Goldschmiedemeisterin Katja Osterhoff-Genz und Bernd Genz erlernen Sie in diesem Kompaktkurs von 4 Zeitstunden einige Grundtechniken dieses Handwerks wie das Sägen, Feilen, Löten, Punzieren, Schmirgeln, Polieren.

Im Kreativraum des Bildungshauses werden wir mit Blick auf die Burg Hohenzollern unsere Kreativität und Phantasie entfachen und ein eigenes Schmuckstück schmieden.

Sei es ein ausgefallener Ring, ein Kettenanhänger, ein Kreuz oder einzigartige Ohrringe – in allen Fällen ist es ein Unikat – gefertigt in Ihren Händen. Die Einführung in die verschiedenen Oberflächenbearbeitungen erweitert die Möglichkeiten der persönlichen, individuellen Gestaltung zusätzlich. Schmuckreparaturen oder -änderungen können aus zeitlichen Gründen in diesen Seminaren nicht vorgenommen werden.

Die Kursgebühr in Höhe von 65,- €/TN ist inkl. mit Kaffee/Kuchen und  Werkzeug-Umlage zzgl. individuelle Materialkosten.

Ihre Anmeldung zu diesem Kompaktkurs richten Sie bitte direkt an das Bildungshaus St. Luzen.

VeranstaltungsortAllgemeine Kursbedingungen

Das könnte dich auch interessieren …